}

Jung in der GEW und Lust auf mehr?

Unter dem Titel „Occupy Union“ findet vom 25. bis 28. Mai 2012 in Rotenburg an der Fulda die Bundeskonferenz junger GEWerkschafter_innen statt, zu der wir euch recht herzlich einladen.

Die Konferenz richtet sich an GEW-Mitglieder bis 35 Jahre. Neben zentralen Themen aus den Bereichen Bildung und Erziehung wollen wir gemeinsam mit euch eine Diskussion über Perspektiven gewerkschaftlichen Engagements anstoßen. Hierfür haben wir nicht ohne Grund das Motto „Occupy Union: BildungsGEWerkschaft in Bewegung“ gewählt.

Occupy Union?
Die GEW kämpft für gerechten Lohn, für Arbeit unter guten Bedingungen und ein Bildungssystem, das Chancengleichheit garantiert und niemanden zurücklässt. Die Umsetzung dieser Ziele erfordert ein spezifisches gesellschaftspolitisches Umfeld, das aufgrund der aktuellen Krisenerscheinungen und der Reaktionen darauf weniger denn je gegeben ist. Die Occupy Bewegung ist ein Beispiel unter vielen mit ihrem Versuch, neue Formen politischen Engagements zu wagen. Bislang sind die Akteure noch zerstreut. Für uns ist der Zeitpunkt gekommen, neue Wege zu suchen. Das kostet Energie und braucht – trotz und gerade wegen schwieriger Studien-, Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen – Willen und Einsatz für Veränderung! Deshalb haben wir uns zusammengetan und diese Konferenz organisiert. Ziel ist, über den Tellerrand zu schauen, die GEW mit uns und uns in der GEW aktiver zu machen.

Mit dabei sind:

  • Alex Demirovic (TU Berlin) zu Gewerkschaft und Gesellschaft
  • Katja Urbatsch (arbeiterkind.de) zu Bildung als Menschenrecht
  • Costantino Gianfrancesco und Jule Schulz (Occupy Frankfurt) zu Sozialen Bewegungen
  • Alevizakis Giorgos (Vize-Präsident der OLME, Griechischer Verband der Sekundarschullehrer_innen an staatlichen Schulen) zur – tatsächlichen – Situation in Griechenland
  • Manuel Schmidt (IG Metall) zu Organizing

Die Themen der Workshops sind u.a. Privatisierung und Bildung als Menschenrecht, Bildungsfinanzierung, Tarif und prekäre Arbeitsverhältnisse, Generation Praktikum, Kampagnenarbeit, Militarisierungstendenzen und Zivilklausel, das Steuerkonzept der GEW sowie spezifische Angebote für die verschiedenen Bildungsbereiche. Die Planungen dazu laufen auf Hochtouren.

Neben den Workshops und Vorträgen ist ausreichend Zeit für eigene Themen, Spaß und Entspannung.

Wir freuen uns auf euch!

Das Planungsteam
Bundesausschuss Junge GEW & Bundesausschuss der Studentinnen und Studenten